54. Spielzeit | 2020/2021
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Foto: Lorenza Daverio
Tanztheater aus Italien
Compagnia Aterballetto
Fondazione Nazionale della Danza Reggio Emilia
»Don Juan«
 
Choreographie: Johan Inger
Dramaturgie: Gregor Acuña-Pohl
Originalmusikkomposition: Marc Álvarez
Bühne: Curt Allen Wilmer (aapee) mit estudiodeDos
Kostüme: Bregje van Balen
Lichtdesign: Fabiana Piccioli
 
Premiere im Teatro Alighieri (Ravenna Festival) am 10. Juni 2020

Ein paradigmatischer Mythos, ein Choreograph im Zenit seiner Kreativität und eine höchst innovative Compagnie starten eine der wichtigsten künstlerischen Unternehmungen der Saison 2020/2021.

Bei der Recherche zu »Don Juan«, einer Koproduktion mehrerer italienischer Theater und Festivals, inspirierten Johan Inger u.a. Bearbeitungen des zeitlosen Stoffes von Tirso de Molina, Molière, Bertolt Brecht und Suzanne Lilar. Inger zeigt bewusst alle Charaktere der Geschichte in einer Art Kammerspiel, bei dem der Tanz die Lupe ist, um die Innenwelten der einzelnen Personen zu enthüllen. Noch wichtiger scheint jedoch die Verbindung mit der heutigen Welt, in der der Held eine Reise durch die eigene Einsamkeit unternimmt, dabei aber nicht der Oberflächlichkeit entkommt, die eine Besonderheit unserer Tage zu sein scheint. Und im Hintergrund nehmen relevante Themen Gestalt an – darunter die Komplexität des Dialogs zwischen den Geschlechtern.


Johan Inger erhielt seine Ausbildung an der Königlich Schwedischen Ballettschule und der National Ballet School in Toronto, Kanada. Er begann seine Laufbahn 1985 im Ensemble des Königlich Schwedischen Balletts, avancierte 1989 zum Solisten. Ein Jahr später folgte er dem Ruf Ji?í Kyliáns ans Nederlands Dans Theater (NDT) und entwickelte sich dort zu einem der profiliertesten Tänzer. Nach ersten Choreographien im Rahmen von Workshops des NDT kreierte Inger für das Holland Dance Festival sein erstes eigenes Stück »Mellantid«. 2003 verließ er das NDT, um die Künstlerische Leitung des Cullberg Ballett zu übernehmen. Seit 2008 widmet er sich gänzlich dem Choreographieren. Aterballetto ist das renommierteste italienische Tanz-Ensemble und das einzige, das ohne Anbindung an ein Opernhaus arbeitet. 1979 gegründet und seit 2008 unter der künstlerischen Leitung von Cristina Bozzolini, begeistert es sein Publikum immer wieder mit außergewöhnlichen Leistungen. Die intensive Zusammenarbeit mit einer ganzen Reihe international anerkannter Choreographen, Komponisten, Bühnenbildner und Künstler, ein großes Repertoire, das Klassiker der Moderne ebenso umfasst wie zeitgenössische Werke, sowie zahlreiche Tourneen in Europa, Nord- und Südamerika und Asien haben entscheidend zur hohen Reputation der Compagnie beigetragen.
 
 
 
 
 
Freitag, 19.03.2021 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten
Samstag, 20.03.2021 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten