54. Spielzeit | 2020/2021
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Foto: H. Dömötör
Vorstellungsänderung wegen Corona - COVID 19: Anstelle von »Turandot«
Die Oper lebt!
Compagnia Nuova
La Traviata
Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi (1813–1901)
Libretto von Francesco Maria Piave nach Alexandre Dumas d. J.
 
Künstlerische Leitung und Sopran: Britta Glaser
Inszenierung: Silvia Aurea De Stefano
Musikalische Leitung und Klavier: Andrés Juncos
Bühne: Mien Bogaert
 
Ort der Uraufführung im Teatro La Fenice in Venedig am 06. März 1853

Da das Landestheater Detmold die notwendigen Orchesterproben für die Opernproduktion »Turandot« wegen der Corona-Sicherheitsbestimmungen nicht durchführen kann, kommt die Produktion leider nicht zustande. Auf der Suche nach einem Ersatz in der Opernwelt wurde ein Schatz gehoben, auf den man sehr gespannt sein kann. Die Termine bleiben bestehen mit einer Ausnahme: die Vorstellung des Gemischtes Abos D am Sonntag, den 1. November muss auf Montag, den 2. November verschoben werden.

»La Traviata« gehört zu den wohl bekanntesten und meistgespielten Opern von Giuseppe Verdi. Zwischen Bürgertum und Pariser Halbwelt, zwischen Liebe und Krankheit - das Werk porträtiert den Lebens- und Liebeshunger der an Schwindsucht erkrankten Kurtisane Violetta, die am Ende auf ergreifende Weise Abschied vom Leben nehmen muss. So nah wie von der Compagnia Nuova inszeniert haben Sie die Oper noch nie erlebt. Begleitet von einem virtuosen Pianisten bringen fünf internationale Opernsänger Verdis Oper in einer schlichten wie ergreifenden Inszenierung authentisch und berührend auf die Bühne. Erleben Sie die Melodien in ihrer vollkommenen Reinheit und einen Opernabend von besonderem Format, der unter die Haut geht und im Herzen nachklingt.


Was für ein wunderbares Erlebnis es ist, einem großen Opernstoff wie »La Traviata« in sein musikalisch-dramatisches Innenleben zu folgen und die Partitur nah und unverstellt zu erleben, demonstriert die Compagnia Nuova auf beeindruckende Weise. Die Protagonisten starteten mit der Vision große romantische Opern authentisch und in unmittelbarer Klarheit zu inszenieren. Die Regie der Neapolitanerin Silvia Aurea De Stefano ist dabei auf Werktreue und Verständlichkeit ausgelegt, die fünf Sänger verfügen über exzellente Opernstimmen und mitreißende Spielfreude. Mit Genauigkeit und Feingefühl wird dem zeitlosen Stoff über die gemeinsame Kraft des Spiels seine Aktualität verliehen. Einen gewichtigen Anteil trägt der musikalische Leiter Andrés Juncos. Er war über zehn Jahre als Solorepetitor am Teatro Colón und 6 Jahre als Kapellmeister an der Opera Oviedo tätig und hat weltweit große Opernproduktionen mit Stars wie Angela Gheorghiu, Mirella Freni, Sherrill Milnes oder Renato Bruson einstudiert. Als Dirigent und eben ganz besonders vom Klavier aus weiß er um jede musikalische Nuance und versteht es Sänger zu führen. Aus dieser engen Interaktion entsteht eine bezwingende musikalische Dichte, die den kompositorischen Kern freisetzt und gleichsam eine packende schauspielerische Intensität ermöglicht. Die künstlerische Leitung liegt bei der wunderbaren Sopranistin Britta Glaser.
 
 
 
 
 
Mittwoch, 28.10.2020 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten
Donnerstag, 29.10.2020 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten
Samstag, 31.10.2020 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten
Montag, 02.11.2020 | 19.30 Uhr  
Freier Verkauf

  Karten