53. Spielzeit | 2019/2020
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Foto: Thomas Listl
mit Unterstützung der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge
Das besondere Konzert im Theaterfoyer
Duo Chen Shen (Querflöte) & Anton Mangold (Harfe)
 
 
Werke u.a. von Johann Sebastian Bach, Jean Cras, Camille Saint-Saëns, Astor Piazolla



Das seit 2014 bestehende Duo Chen Shen & Anton Mangold widmet sich der Kammermusikbesetzung Querflöte und Harfe. Das Repertoire umfasst Werke des Barock genauso wie impressionistische französische Musik und Werke des 20. Jahrhunderts. Einzelne solistische Beiträge runden das Programm ab. Diese intime Besetzung lässt viel Raum für ein nuanciertes, klangfarbenreiches Musizieren. Das Duo veröffentlichte 2019 die erste CD.


Chen Shen wurde 1988 in Nanjing in China, geboren. Im Alter von fünf Jahren hatte sie bereits Klavierunterricht in ihrer Heimatstadt. Später lernte sie zunächst Xiao, ein traditionelles chinesisches Blasinstrument, bevor sie mit 12 Jahren anfing, Querflöte zu spielen. Nach dem Abitur studierte sie ein Jahr an der Zhejiang University of Media and Communications im Hauptfach Flöte und wechselte schließlich im Jahr 2010 an die Musikhochschule Würzburg zu Ruth Wentorf. Ihren »Master of Music« schloss sie erfolgreich ab und absolvierte anschließend noch einen zweiten Masterstudiengang mit der Traversflöte. Shen besuchte Meisterkurse renommierter Flötisten/Flötistinnen wie Michael Kofler, Peter Lukas Graf, Jean-Claude Gérard, Wally Hase und Peter Verhoyen. Sie gibt Meisterkurse in Deutschland und China und organisiert Flötenwettbewerbe für die »Deutsche Gesellschaft für Flöte e.V.«

Anton Mangold wurde 1991 in Schweinfurt geboren. Mit acht Jahren begann er Harfe zu lernen. Noch während seiner Schulzeit wechselte er als Jungstudent an die Musikhochschule Würzburg. Sein Studium bei Prof. Giselle Herbert und Prof. Andreas Mildner schloss er 2018 ab und erwarb den akademischen Grad »Master of Music«. Gleichzeitig studierte er Jazzsaxophon an den Hochschulen in Würzburg und Köln. Bereits mit 16 Jahren erspielte er sich den 1. Preis des Verbandes der Harfenisten in Deutschland e.V., zahlreiche weitere folgten. So wurde Mangold mit mehreren ersten Preisen des Jazzwettbewerbs der musikalischen Akademie Würzburg (2012, 2013 und 2014) ausgezeichnet. 2017 bekam er den Kulturförderpreis der Stadt Schweinfurt, den »Jungen Deutschen Jazzpreis« mit dem »Anton Mangold Quartett« und den Bayerischen Kunstförderpreis 2017 mit dem »Ensemble 11« verliehen. Konzertreisen führten ihn bereits durch ganz Deutschland, in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Polen und China. Er war an mehreren CD- und Rundfunkproduktionen (WDR, BR) beteiligt.
 
 
Foto: Thomas Listl
Foto: Thomas Listl

Foto: Thomas Listl
Foto: Thomas Listl

Foto: Thomas Listl
Foto: Thomas Listl

 
 
 
Samstag, 14.03.2020 | 19.30 Uhr  
außer Abo - Freier Verkauf

  Karten