53. Spielzeit | 2019/2020
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Foto: Marina Maisel
a.gon Theater GmbH München
Nathalie küsst
(La Délicatesse)
Romantische Komödie von Anna Bechstein nach dem Erfolgsroman von David Foenkinos (geb. 1974)
 
Inszenierung: Stefan Zimmermann
Bühne: Paul Lerchbaumer
mit Peter Kremer, Ursula Buschhorn, Michel Guillaume, Alisa Riccobene, Michael Stark
 


Mit Leichtigkeit und viel Humor erzählt Nathalie küsst die originelle Geschichte einer unverhofften, zweiten großen Liebe, die sich allen gesellschaftlichen Konventionen widersetzt.

Nathalies Geschichte beginnt glücklich – gerade hat sie ihre erste große Liebe geheiratet und einen vielversprechenden Job angetreten. Das Blatt wendet sich jedoch rasch, als ihr Mann beim Joggen von einem Blumenwagen überfahren wird und stirbt. Nach diesem tragischen Unfall will Nathalie von Männern nichts mehr wissen. Drei Jahre lang lässt sie niemanden an sich heran. Doch eines Tages, ohne darüber nachzudenken, gibt sie ihrem neuen Mitarbeiter Markus einen Kuss. Äußerlich könnten Nathalie und Markus nicht unterschiedlicher sein. Sie – eine hübsche und anmutige Frau. Er – ein Tollpatsch mit lichtem Haar. Doch Nathalie küsst Markus, denn sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Mit ihm fasst sie endlich den Mut, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen.


Die a.gon Theaterproduktion wurde 2001 von dem Münchener Regisseur und Schauspieler Stefan Zimmermann und der Unternehmensberaterin Iris von Zastrow gegründet. Seit 2006 bespielt a.gon regelmäßig Gastspielhäuser in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien. a.gon-Produktionen gastieren immer wieder ensuite an festen Häusern, etwa am Fritz Rémond Theater in Frankfurt/Main oder am Düsseldorfer Theater an der Kö. Kooperationen mit namhaften Theatern ergänzen den Spielplan. a.gon brachte z.B. Produktionen des Renaissance Theaters Berlin, des Münchner Volkstheaters oder der ehemaligen Komödie am Max II in München auf Theatertournee. Mit über 200 Aufführungen pro Jahr ist a.gon ein fester Bestandteil der Gastspielbranche geworden.
 
 
Foto: Marina Maisel
Foto: Marina Maisel

Foto: Marina Maisel
Foto: Marina Maisel

Foto: Marina Maisel
Foto: Marina Maisel

Foto: Marina Maisel
Foto: Marina Maisel

 
 
 
Mittwoch, 13.11.2019 | 19.30 - ca. 21.30 Uhr  
Drittes Programm
Freier Verkauf
  Karten