50. Spielzeit | 2016/2017
Kartentelefon:
 (09721) 51 4955
 (09721) 51 0
Theaterkarten online
30-Tage-Vorschau
Kontakt & Anfahrt
Newsletter

Konzert
Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie
Musikalische Leitung: Ingo Metzmacher
Solistin: Lisa Batiashvili (Violine)
 
 
Wolfgang Rihm
Gruß-Moment 2 für Orchester

Antonín Dvorák
Konzert für Violine und Orchester a-moll op. 53

Dimitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 15 A-Dur Op. 141

Mark Andre
Schweinfurter Erstaufführung im Rahmen des encore!-Projekts



Ob als Operndirigent, Orchesterleiter, Festivalchef oder Buchautor: Ingo Metzmacher setzt sich konsequent für die Musik vor allem des 20. und 21. Jahrhunderts ein. Neues hörbar und Bekanntes hörbar neu zu machen – das ist seit Beginn seiner vielseitigen Karriere seine große Leidenschaft. Ingo Metzmacher war Generalmusikdirektor der Hamburgischen Staatsoper von 1997 bis 2005. Danach war er drei Jahre lang Chefdirigent an der Niederländischen Nationaloper in Amsterdam und von 2007 bis 2010 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Seit 2016 ist er Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen in Hannover. In den letzten Jahren trat er regelmäßig bei den Salzburger Festspielen, am Royal Opera House in London, dem Opernhaus Zürich, der Mailänder Scala, der Pariser und Genfer Oper sowie der Wiener und Berliner Staatsoper auf. Zudem gab er zahlreiche Konzerte mit führenden Orchestern, darunter die Berliner Philharmoniker und die Wiener Philharmoniker, Concertgebouw Orchester, Chicago Symphony Orchestra, die Tschechische Philharmonie, das Russische Nationalorchester, die Sankt Petersburger Philharmoniker, Orchestre de Paris und das BBC Symphony Orchestra. Zu seinen Projekten in der aktuellen Spielzeit gehören Neuproduktionen von Schostakowitschs Die Nase am Royal Opera House Covent Garden und Schrekers Die Gezeichneten an der Bayerischen Staatsoper, eine konzertante Aufführung von Moses und Aron in der Elbphilharmonie sowie Konzerte mit den Wiener Philharmonikern, Bamberger Symphonikern, SWR Symphonieorchester, Wiener Symphonikern und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Im Mai 2017 finden die KunstFestSpiele Herrenhausen zum zweiten Mal unter seiner künstlerischen Leitung statt.


Die vom Publikum und von Kollegen für ihre Virtuosität und ihr »tiefgründiges Einfühlungsvermögen« (Financial Times) gerühmte Lisa Batiashvili hat enge und beständige Beziehungen zu einigen der weltbesten Orchester aufgebaut. Darunter das New York Philharmonic, bei dem sie in der vergangenen Saison als Artist in Residence engagiert war. In der aktuellen Saison konzertiert die georgische Violinistin, der von Musical America die Auszeichnung »Instrumentalist of the Year 2015« verliehen wurde, als Artist in Residence mit dem Tonhalle-Orchester Zürich. Höhepunkte in Lisa Batiashvilis Saison 2015/2016 sind Auftritte mit den Berliner Philharmonikern – unter anderem auch in der Berliner Waldbühne – und dem London Philharmonic Orchestra (beide unter der Leitung von Yannik Nézét-Séguin), dem Orchestre de Paris (Paavo Järvi), den Wiener Philharmonikern (Esa-Pekka Salonen), dem London Symphony Orchestra (Daniel Harding) und New York Philharmonic (Semyon Bychkov) sowie eine Europa-Tournee mit dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra (Sakari Oramo). Zusätzlich wird sie mit den Kammermusik-Partnern Gautier Capuçon, Frank Braley, Valery Sokolov und Gérard Causse eine Reihe von Rezitalen zum 100. Geburtstag von Henry Dutilleux in der Wigmore Hall London, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Musikverein Wien, der neuen Philharmonie Paris und der Tonhalle Zürich geben.
 
 
Ingo Metzmacher
Foto: Harald Hoffmann







 
  Teilen    
 
Samstag, 01.04.2017 | 19.30 - ca. 21.20 Uhr  
Konzertmiete I
Freier Verkauf
  Karten